Handy-Mikroskop

on

Es gibt für jeden Mist eine App. Eine App für Musik, eine App für Fotos, eine App für die Steuererklärung oder eine Furzkissen-App. In diesem Kapitel zeige ich euch, wie ihr aus eurem Smartphone eine wirklich magische Funktion herausholen könnt – indem ihr es in ein Mikroskop verwandelt, das euch Einblicke in eine sonst verborgene Welt ermöglicht.

Hat dir das Experiment gefallen? Abonniere meinen YouTube-Kanal für mehr Videos (natürlich kostenlos):

Materialliste

• Holzplatte 15 cm x 15 cm, 2 €
• Plexiglas-Scheibe 15 cm x 15 cm, 2 €
• Plexiglas-Scheibe 8 cm x 15 cm, 2 € (die Holz- und Plexiglas-Scheiben könnt ihr im Baumarkt zuschneiden lassen – behaltet am besten noch die Folie drauf bis zum Schluss)
• 3 Gewindeschrauben („M8“, 12 cm lang), 1 €
• 9 zu den Schrauben passende Muttern, 1 €
• 2 zu den Schrauben passende Flügelmuttern, 1 €
• 5 zu den Schrauben passende Unterlegscheiben, 1 €
• kleine LED-Taschenlampe / LED-Spot (so kurz wie möglich), 3 €
• Acryl-Linse (Brennweite zwischen 15 und 30 mm, Durchmesser ca.
1,5 cm), 2 € (alternativ könnt ihr die Linse aus einem Laserpointer ausbauen)
• und natürlich ein Smartphone (keine Angst, es bleibt ganz!)
• Klebeband, Sekundenkleber
• Bohrer
• Schmale Feile
• Zange

Die detaillierte Bauanleitung, Erklär-Grafiken und genaue physikalische Erklärungen gibt’s hier!